Kolik?

Moderator: Sheitana

Nucades
Sportpferd
Beiträge: 2203
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Kolik?

Beitragvon Nucades » Sa 10. Aug 2019, 15:59

:winky:
Ich kenne zwei Pferde, die mehrmals im Jahr "koliken".
Dann kommt der TA, spritzt Buscopan und nach ner Weile ist es wieder gut.
Sind das Koliken :kratz:
Ich würde es Bauchschmerzen nennen :shy:
Oder sind Bauchschmerzen immer auch eine Kolik?

Benutzeravatar
Belgano
Lehrpferd
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:48

Re: Kolik?

Beitragvon Belgano » Sa 10. Aug 2019, 19:23

Wiki sagt:
"Als Kolik (von lat. cōlicus „den Grimmdarm betreffend“) werden stärkste, bewegungsunabhängige, meist wehenartige Schmerzen bezeichnet, die durch krampfhafte Kontraktionen der glatten Muskulatur eines Hohlorganes verursacht werden."


Wenn das Pferd Kolikzeichen zeigt und das Buscopan anschlägt (Buscopan ist ein krampflösendes Mittel welches vorrangig an der glatten Muskulatur der inneren Organe wirkt), dann kann man wohl von einer Kolik sprechen.

Kolik ist letztlich nur ein anderes Wort für Bauchschmerzen. In der Humanmedizin spricht man aber zB meist nur von "kolikartigen" Schmerzen, das sind Schmerzen die in Wellen kommen und wieder gehen, ähnlich wie Wehen. Diese finden sich zB typischerweise bei Nieren- oder Gallensteinen.

Bei Pferden kenne ich es so, dass die ja meist eh erst Schmerzen zeigen, wenn sie schon recht stark sind und dann spricht man verallgemeinert von Kolik. Die Ursachen sind ja dann wieder sehr vielfältig.

Anderseits machen Magengeschwüre auch Bauchschmerzen, die Pferde zeigen aber keine Koliksymptome. Das sind dann eher Probleme im Dpnn- oder Dickdarmbereich.
Gelassenheit, Heiterkeit und viel Geduld sind die Basis jeder harmonischen, respektvollen Beziehung.(Audrey Hasta Luego)

Nucades
Sportpferd
Beiträge: 2203
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Kolik?

Beitragvon Nucades » So 11. Aug 2019, 13:52

:danke: Belgano :-d


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron