Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
sacramoso
Lehrpferd
Beiträge: 3885
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 19:42
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon sacramoso » Mi 28. Sep 2016, 08:33

Die Pferdeklinik Riem (ebenfalls München) hat auch einen Facharzt für Pferdeaugen: Dr. Richard J. McMullen, Der ist ziemlich gut auf dem Gebiet.
Bei Bedarf kann ich dir die Kontaktdaten per PN zukommen lassen.
Als Gott erfuhr daß Reiten nur für die Besten ist erschuf er noch Fußball :dance1:

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6449
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 28. Sep 2016, 09:55

Ja, bitte.

Ich bin kurz davor, ihn heute in die Klinik zu schaffen.
Ich weiß nur nicht, wie fit Leipzig diesbezüglich ist. Fühle mich total hilflos. Mit einem Hund würde ich locker bis Hannover fahren, wenn es sein muss. Aber Pferd ist halt eine andere Hausnummer. Zumal die Praxis wedem. Keine Klinik zu haben scheint.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
sacramoso
Lehrpferd
Beiträge: 3885
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 19:42
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon sacramoso » Mi 28. Sep 2016, 11:06

Hast PN
Als Gott erfuhr daß Reiten nur für die Besten ist erschuf er noch Fußball :dance1:

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6449
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 28. Sep 2016, 14:52

Danke dir.
Ich rufe da nachher vermutlich noch an. Meine TÄ hat mir jetzt, wegen der geringeren Entfernung seeburg bei Berlin genannt.
Ich habe keinen Plan, wie gut die sind. Mir geht es aktuell auch noch nicht um die Op, sondern dass das Entzündungsgeschehen auf hört. Möglichst bald.
Ich hoffe, dass die Klinik einen Test machen kann, was das jetzt für eine Ursache hat.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Morena3
Nachwuchspferd
Beiträge: 560
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:34
Wohnort: Nienhagen/Celle
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Morena3 » Mi 28. Sep 2016, 21:24

Nee, Myriam v. borstel operiert und referiert in der TiHo Hannover. Sie ist eine Koryphäe auf ihrem Gebiet.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann! (Francis Picabia)
Morena (17.01.1990-07.01.2015)

http://www.apm-am-tier.de (Pferdeosteopathie/Tierphysiotherapie)

Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1286
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Sky4ever » Do 20. Jun 2019, 21:45

Thread mal wieder hervor kram. :wegfeg:

Hat einer von Euch schon mal was davon gehört, dass die PA wieder auftreten kann, nachdem eine Vitrektomie bereits durchgeführt wurde, also das Kammerwasser komplett ausgetauscht wurde? :-e

Beim Pony einer Bekannten wurde 2014 eine PA auf dem rechten Auge diagnostiziert und noch im selben Jahr eine Vitrektomie durchgeführt.
Danach war zunächst alles okay. Seit ein paar Monaten treten jetzt wieder auf dem rechten Auge Entzündungen auf.

Der TA rät, das Auge nun komplett zu entfernen. Aber so eine richtige Diagnose, was das Pony jetzt hat, wurde nicht gestellt. Deshalb wird noch gezögert, ob der Entfernung zugestimmt werden sollte. :seufz:

Benutzeravatar
Mailo
Lehrpferd
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 18:40
Wohnort: Bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Mailo » Sa 6. Jul 2019, 17:17

Ja, denn die Leptospiren sind ja im Organismus. Bei meiner Ausreitbegleitung wurden die
per Bioresonanz ausgeleitet und das milchige Auge wurde wieder klar. Dauert zwar 3-4 Monate,
lohnt aber.
"Dominanz ist dummes Zeug. Man muss das Vertrauen der Pferde gewinnen und mit ihnen reden." George Theodorescu (1925-2007)

http://www.lusitano-mailo.ibk.me

Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1286
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Sky4ever » Sa 6. Jul 2019, 21:49

Aha, interessant. Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass sich die Leptospiren nur in dem Kammerwasser befinden, welches ja bei einer Vitrektomie ausgetauscht wird. :-e

Benutzeravatar
Mailo
Lehrpferd
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 18:40
Wohnort: Bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon Mailo » Sa 6. Jul 2019, 23:18

So kannte ich es vorher auch.
"Dominanz ist dummes Zeug. Man muss das Vertrauen der Pferde gewinnen und mit ihnen reden." George Theodorescu (1925-2007)

http://www.lusitano-mailo.ibk.me

Benutzeravatar
GilianCo
Pegasus
Beiträge: 10646
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:36

Re: Erfahrungen mit Periodischer Augenentzündung?

Beitragvon GilianCo » So 7. Jul 2019, 16:31

Die sind nicht nur im Auge, aber vorwiegend. Es gibt auch durchaus Pferde, die nach Virektomie noch Schübe haben, die in der Regel dann auch behandelt werden müssen. Es ist auch immer noch nicht klar, warum 80 % auf Leptospiren seropositiv getestet werden, und nur ein geringer Anteil daran tatsächlich an periodischer Augenentzündung erkrankt - hier ist einfach noch weiterer Forschungsbedarf. Wobei es noch andere Theorien und daraus resultierend Therapieansätze gibt, die ebenso plausibel sind (Immunreakton auf die Leptospiren, die nicht bei jedem Pferd vorhanden ist).

Wobei mich tatsächlich interessieren würde, wie Bioresonanz Leptospiren ausleitet?


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste