West-Nil-Fieber

Moderator: Sheitana

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 14221
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Gentiana » Mi 13. Mär 2019, 12:30

...ich habe gerade die Antwort auf meine Anfrage (Tiergesundheitsdienst TSK Sachsen) erhalten...

wenn das Virus oder Antiköper gegen WNV bei Ihrem Pferd gefunden werden passiert gar nichts. Die Tiere müssen nicht wie z. B. bei der Infektiösen Anämie eingeschläfert werden. Sie können Ihr Pferd also getrost impfen lassen.

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6761
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 13. Mär 2019, 13:25

Weiß einer, was so eine Impfung kostet? Übertragungswege waren Stechtiere, also Mücken usw? :kratz:
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 23372
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Sheitana » Mi 13. Mär 2019, 13:30

Ich meine was von um die 90 EUR gelesen zu haben.

Benutzeravatar
Beate1712
Sportpferd
Beiträge: 1225
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Beate1712 » Do 14. Mär 2019, 08:39

@Lewitzer Flummi: Guck mal weiter oben in meinen Link, da steht alles dazu drin.
Ja, Sheitana, eigentlich heißt es das, wobei sie mir auch am Telefon gesagt hat, dass sie eben auch noch sehr hilflos da stehen, weil kein Gesetzgeber irgendwas Definitives sagt.
Es heißt immer "Einzelfallentscheidung". Mündlich kam aber rüber, dass die Einzelfallentscheidung immer zugunsten des Tieres ausfallen wird, und da kommt es eben schon darauf an, ob das Pferd stark leidet oder nicht.
Andersrum: Wer lässt schon jeden Husten und jedes Fieber auf West-Nil testen? Meine TÄ sagt, eigentlich müsste sie das......tut aber keiner. Also sind wir alle eigentlch so schlau wie vorher.
Stünden meine Pferde in eher städtischem Gebiet, würde ich auch nicht impfen, denke ich. Da aber wie gesagt bei uns alle Hochrisken zusammenkommen, werden meine geimpft.
Die Empfehlungen vom FLI sind mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe. Denn wenn was kommt, entscheidet die amtstierärztliche Behörde vor Ort, und nicht das FLI.... ;-)
Bei uns kostet die Grundimmunisierung (2x innerhalb 4 -6 Wochen bis Ende Mai ) jeweils 115,00 €, dann jährlich 115,00 €. Meine TÄ meint aber auch, wenn es flächendeckend gemacht würde, kostet es bald nicht mehr als Influenza oder Tetanus. Nachfrage macht billiger. ;-)
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

Benutzeravatar
Avalon
Lehrpferd
Beiträge: 3356
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 19:24

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Avalon » Mo 24. Feb 2020, 15:06

Ich hol das Thema mal wieder hoch.
Gibt es hierzu neue Erkenntnisse oder Entwicklungen?
Bei uns in der Tageszeitung geisterte jetzt ein Artikel zum Thema rum.
__________________________________________________________________________________

In der Seele des Pferdes findest du Seiten, die lange in dir nachklingen

unser Tagebuch

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15676
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon lungomare » Mo 24. Feb 2020, 15:10

Avalon, ich hatte vorletzte Woche TA (Cl..dia Bre....er) zum Tetanus impfen da und hab sie gefragt, ob WNV Impfung ihrer ansicht nach Sinn macht. sie meinte, die eigenen Pferde impft sie dieses Jahr nicht und würde auch nicht dazu raten :nix:
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Belgano
Lehrpferd
Beiträge: 2958
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:48

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Belgano » Mo 24. Feb 2020, 15:28

Ich lasse es jetzt machen. Meiner ist sonst nur Influenza und Tetanus geimpft.
Gelassenheit, Heiterkeit und viel Geduld sind die Basis jeder harmonischen, respektvollen Beziehung.(Audrey Hasta Luego)

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6761
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mo 24. Feb 2020, 21:47

Meine zwei werden am Freitag zum 2. Mal geimpft.
Bei uns in der Umgebung gab es ein paar Fälle und die Tierseuchenkasse schiesst ein bisschen Geld dazu.
Die erste Impfung haben sie ohne Komplikationen überstanden.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Avalon
Lehrpferd
Beiträge: 3356
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 19:24

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon Avalon » Di 25. Feb 2020, 08:00

lungomare hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 15:10
Avalon, ich hatte vorletzte Woche TA (Cl..dia Bre....er) zum Tetanus impfen da und hab sie gefragt, ob WNV Impfung ihrer ansicht nach Sinn macht. sie meinte, die eigenen Pferde impft sie dieses Jahr nicht und würde auch nicht dazu raten :nix:
Spannend wie unterschiedlich das gesehen wird.
Ich sitze hier ja berufsmäßig ein wenig an der Quelle
Ich lass jedenfalls impfen
__________________________________________________________________________________

In der Seele des Pferdes findest du Seiten, die lange in dir nachklingen

unser Tagebuch

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15676
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: West-Nil-Fieber

Beitragvon lungomare » Di 25. Feb 2020, 08:14

Erzählst du mehr? Ich bin noch unentschlossen...
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste