Diskussion rund um Hufe

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
GilianCo
Pegasus
Beiträge: 9691
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:36

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon GilianCo » Fr 10. Aug 2018, 09:45

Nipper? Mir scheint, ich stehe komplett auf dem Schlauch.

Hufe muß ich heute auch wieder machen, nachdem mein Schmied ja Mittwoch nicht kommen konnte... ich schwitze schon beim Gedanken daran...

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14157
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon lungomare » Fr 10. Aug 2018, 11:29

Mustaf gefiel mir gar nicht...
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
squirrel
Sportpferd
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 09:11

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon squirrel » Fr 10. Aug 2018, 16:02

Ich hab den Mustad. Aber ein Freund musste mir den Griff zurecht biegen, weil meine Hände zu klein sind. Nachdem er auch noch nachgeschärft hat, ist das Ding jetzt richtig gut.

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 967
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon Beate1712 » So 12. Aug 2018, 07:39

Gut zu wissen. Danke. Die preiswerteren, die ich probiert hatte, waren eben auch alle recht stumpf und für Männerhände gemacht. Scheint, als müsse sich da erst noch rumsprechen, dass auch Frauen Hufe machen.
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14157
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon lungomare » So 12. Aug 2018, 08:59

diese hier wäre es:
Nordic Forge
es gibt sie dort auch in 12" und unter 100€ -würde ich dann aber wirklich nur für Besitzer von Ponys empfehlen, denn der Hebel, den man mit einer 15" Zange hat, ist schon erheblich besser. wäre mir die 10€ mehr durchaus wert, ehe man doch immer wieder flucht
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5904
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mo 13. Aug 2018, 09:07

Lugo, dein Link will leider nicht bei mir. :heul:

Der Bube hat ja auch so Betonhufe, dazu noch knapp 1cm dicke Wände. Ich bekomme das nicht mehr weg geraspelt. Dafür ist der Hobel schon wieder zu stumpf. :-(
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 967
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon Beate1712 » Mo 13. Aug 2018, 09:09

Der Link geht leider nicht, hab sie aber glaub ich trotzdem gefunden. ;-)Da gibts auch ganz oben eine in 14" für 107,10....?
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14157
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon lungomare » Mo 13. Aug 2018, 09:22

hm, bei mir geht er jetzt auch nciht mehr :kratz:
dann eben

Hufschneidezange USA NF-Viking- 15"

in die suche packen.

---


Ich wurschtel inzwischen tatsächlich immer wieder mal mit der kleinen BOsch-Akkuflex und dem Grimmtrim.
MIt SAndpapierteller wurd mir das Konstrukt schnell heiß und die Hufe rochen erbärmlich nach verbranntem Horn. Der Grimm sieht zwar gefählich aus, nimmt aber eher wenig Horn weg. je mehr druck man ausübt, desto mehr Abtrag, man kann abe rauch ganz fein arbeiten. Kaltihufe brauchen auch damit ihre Zeit, aber man muss ihn eben nur dranhalten und nciht raspeln oder knipsen, das macht es angenehmer.
ich raspele danach imme rnohc den Feinschliff per hand, da hab ich mit Gerät einfach zu wenig Übung. Zeitaufwänd bleibt sich dann gleich, aber ich schone ein bisschen meine Gräten
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon Sunday » Do 16. Aug 2018, 09:52

Es gibt ja viele Sachen, die im Pferdesportbedarf teuer sind und in einem anderen Bereich bei gleicher Qualität billiger...
Eine Hufschneidezange gibt es doch eigentlich auch ähnlich im Baumarkt, hat das schon mal jemand probiert... ?

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5904
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Diskussion rund um Hufe

Beitragvon Lewitzer Flummi » Do 16. Aug 2018, 10:08

Nein, ich habe mir den empfohlenen nipper nun bestellt und gestern kam er.
Mal sehen, ob er heute schon zum Einsatz kommt.
Pferde haben heute auch einen Termin bei der Osteopatin, da wären gut gemachte, nicht zu lange Hufe sicherlich nicht verkehrt.
Jack hat seine schon letzte Woche bin der HO gemacht bekommen. Den Buben mache ich bisher noch selbst. Wenn es denn geht. :shifty:
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste