Eichenprozessionsspinner

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
eseilena
Pegasus
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Mai 2012, 07:20

Eichenprozessionsspinner

Beitragvon eseilena » Mi 13. Jun 2018, 23:01

Hat jemand Erfahrung mit Eichenprozessionsspinnern? Wie geht ihr mit einem etwaigen Befall in Pferde-/Stallnähe um? Betroffene Strecken im Gelände komplett meiden? Wie lange? Die Brennhaare sollen sich ja jahrelang halten?

Bei uns sind heuer (aufgrund des extrem trockenen und warmen Frühjahrs?) erstmals massenhaft Nester von Eichenprozessionsspinnern aufgetreten. Es waren fast sämtliche Freibäder tagelang gesperrt, öffentliche Parks, Kindergärten, Spielplätze, …. In öffentlichen Bereichen wurden/werden die Nester abgesaugt, um eine Verbreitung der giftigen Brennhaare der Raupen zu verhindern.

Nun habe ich heute an einer Lieblingsausreitstrecke -ohne groß zu suchen- 5 Nester gefunden; da sind sicherlich überall noch viel mehr versteckt. Morgen werde ich mal "unseren" Koppelrand absuchen; wir haben etliche große Eichen am Rand. Ich hoffe, dass ich dort nichts finde.

Benutzeravatar
Riff
Einhorn
Beiträge: 5782
Registriert: Do 9. Okt 2014, 18:41

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Riff » Do 14. Jun 2018, 06:52

Bei uns im Stall wird jedes Jahr rechtzeitig grspritzt. Der ganze Stall ist von Eichen umringt und die Viecher haben sie erkoren.

Ohne Spritzen geht es nicht.

Im Wald gibt es auch einige Stellen. Dort hängen in der Zeit Schilder mit Warnungen.

Mistviecher.
That's the way the cookie crumbles :keks:

jella
Pegasus
Beiträge: 10924
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 09:04

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon jella » Do 14. Jun 2018, 08:42

Ekelhafte Viecher!

Vor zwei Jahren waren ein paar von uns auf Wanderritt u. sind unter einem Nest durchgeritten (was sie logischerweise nicht wußten).
Eine Reiterin hat es besonders arg getroffen. Sie sah sehr schlimm aus. Und ich hab sie erst 3 Tage später gesehen.

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 869
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Beate1712 » Do 14. Jun 2018, 09:15

Wir hatten den im alten Stall direkt an der Weide und mußten alles sperren. Ich würde Gebiete mit EPS weiträumig meiden. Pferd und Mensch reagieren mit Ausschlag und Atemnot.
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

Benutzeravatar
eseilena
Pegasus
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Mai 2012, 07:20

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon eseilena » Do 14. Jun 2018, 16:11

:ohhh: Ihr macht mir Freude. Hab heut "meine" Koppel abgesucht. Auf die Schnelle 8 Nester an den direkt angrenzenden Eichen gefunden. Mein SB sieht keinen Handlungsbedarf. Ich kann mich grad bloß damit trösten, dass die Hauptwindrichtung von der Koppel zu den Eichen geht.

Benutzeravatar
Riff
Einhorn
Beiträge: 5782
Registriert: Do 9. Okt 2014, 18:41

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Riff » Do 14. Jun 2018, 16:16

Bei uns sind im ersten Jahr die Pferde und Menschen abgedreht. Es war gleich klar, dass das nicht ohne Spritzen gehen wird.

Auf dem Grundstück meiner Eltern muss man das jetzt seit 5 Jahren auch machen... kostet 800 Euro. Aber ohne kann man sich nicht draußen aufhalten.
That's the way the cookie crumbles :keks:

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 14980
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Fionnlagh » Fr 15. Jun 2018, 09:48

Ich dachte, das wäre meldepflichtig? :kratz:
Ich glaub, dann kann dein SB da gar nicht nicht handeln, oder? :-e
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf

Benutzeravatar
Cate
Pegasus
Beiträge: 13581
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:40
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Cate » Fr 15. Jun 2018, 09:56

Bei uns werden die Wälder vom Forstamt aus per Hubschrauber gespritzt, wir werden da gar nicht gefragt, kriegne nur irgendwann eine Rechnung über unsere anteiligen Kosten :nix:
Es ist sinnvoll, sich mit dem Üben anzufreunden, denn man wird weit mehr Zeit mit Üben verbringen als damit, perfekt zu sein - Maren Diehl

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen - Sir John Lubbock :puppy: :puppy:

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 869
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eichenprozessionsspinner

Beitragvon Beate1712 » Fr 15. Jun 2018, 10:08

Ich würde den SB unter Druck setzen. Er MUSS was machen. Das kann sonst für Mensch und Tier lebensgefährlich werden, wenn einer überreagiert.
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste