Kunstrasen im Pferdepaddock

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Schnucke
Einhorn
Beiträge: 9469
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Schnucke » Mo 11. Jan 2016, 10:31

Cate hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen, wie der Kunstrasen an (leichten) Hanglagen hält?
Kommt das ins Rutschen, wenn die Pferde darauf toben, oder ist das Ganze mit Sand dann so schwer, dass es hält? :-e
Mich regen Teile unseres Auslaufs mal wieder tierisch auf .... :tuete:
Das würde mich auch interessieren und was die Kosten für den Rasen ansich sind. Was habt ihr für Unterbau unter dem Rasen, wir haben hier Lehmboden.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
Cate
Pegasus
Beiträge: 14609
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:40
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Cate » Mo 11. Jan 2016, 10:45

genau :five: , Lehmboden in leichter Hanglage .... voll nervig :-z
Es ist sinnvoll, sich mit dem Üben anzufreunden, denn man wird weit mehr Zeit mit Üben verbringen als damit, perfekt zu sein - Maren Diehl

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen - Sir John Lubbock :puppy: :puppy:

Benutzeravatar
Schnucke
Einhorn
Beiträge: 9469
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Schnucke » Mo 11. Jan 2016, 10:47

mega extrem nervig :-z
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6974
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon b.e.a.s.t » Mo 11. Jan 2016, 11:07

Ich kann euch nur empfehlen auf Facebook in die Gruppe "gebrauchter Kunstrasen im Pferdebereich" zu gehen, dort tummeln sich aus allen Teilen Deutschlands Leute die den Rasen verlegt haben, auf allen Bodenarten mit und ohne Gefälle.

Meiner liegt auf relativ steilem Gefälle (Aufgang zum Stall) und ich bin sehr zufrieden. Es empfiehlt sich zum Beispiel wie ich da gemacht habe, die T-Pfosten direkt in den KR einzuklopfen, das hält den Rasen, es gibt aber auch Erdanker, und doppelt verlegen!!
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Cardea
Jährling
Beiträge: 112
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 21:16

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Cardea » Mi 13. Jan 2016, 13:01

wir haben schweren Lehmboden und Hanglage. Haben den Teppich 2014 nach vielen Telefonaten mit dem Lieferanten direkt auf den Naturboden verlegt. Hat nicht gehalten, die Bahnen war zudem durch den Sand so schwer, dass wir kaum wieder bewegt bekommen haben. Der Rasen rutscht wenn der Untergrund nicht mehr formbeständig ist. Letztes Jahr haben wir den Rasen dann auf Platten gezogen und dort hebt er super rutscht keinen mm. die Platten wurden vorher vom Regen ausgespült. Auf schwerem Lehmboden geht ohne Unterbau gar nichts

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6563
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Lewitzer Flummi » Di 26. Apr 2016, 21:22

Cardea, wie viel Gefälle habt ihr dort, wo es nicht gehalten hat? Bei uns gibt es nur ein kurzes Stück mit mehr Gefälle und eine größere Fläche, die auch noch etwas deutlicher abfällt.

Ich habe jetzt Kontakt zu KRB aufgenommen und kann den Preis kaum glauben, den ich heute am Telefon genannt bekam. Die sind aber eben auch nicht soooo weit von hier weg.
Warte jetzt noch auf das schriftliche Angebot. Blöd ist, dass es am günstigsten ist, wenn man ein oder zwei volle Lkw nimmt, d.h.entweder 600 oder 1200 m2. :ohhh:
Und vor Mai tut sich nichts, weil Lager leer, aber das ist okay. Langzeiterfahrungen gibt es kaum. Die geben es erst seit 7 Jahren an Pferdeleute ab. Bisher keine Reklamationen, nur Nachbestellungen.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6974
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 27. Apr 2016, 07:07

Preis ist günstig, der Transport eher teuer -jedenfalls über Winter. Wenn du es schaffst, verlege den KR doppelt (längs und quer) das hab ich gemacht
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6563
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 27. Apr 2016, 07:15

Wenn ich doppelt verlege, brauche ich für alles 2000 m2. :ohhh:

Er nannte mir den Preis ja inkl. Transport.... Deswegen bin ich ja so platt. Blöd nur, dass man dann noch Sand braucht. Ich muss ihn dann noch mal anrufen, ob er nicht auch teilbesandeten KR hat. Der wäre mir lieber was die Verlegung angeht. Wir haben nur einen kleinen Traktor, der bei 1,5 to je Rolle nicht zu gebrauchen ist.
Du hattest den auch von dort, oder? Sollte der reine KR teilbesandet mehr kosten als der voll besandete?
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
-Tanja-
Nachwuchspferd
Beiträge: 569
Registriert: Do 14. Jun 2012, 15:48
Wohnort: Roundabout Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon -Tanja- » Mi 27. Apr 2016, 07:41

Wir haben letztes Jahr unseren Trailweg, ca. 75 x 4 m, mit Kunstrasen ausgelegt, direkt auf (durch die beiden Pferde schon) sehr festgetretenen Lehmboden: prima! Der Weg liegt allerdings auch leicht am Hang. Die Pferde konnten den ganzen Winter draußen hin- und hergaloppieren, auch bei stärkstem Regen (einmal hatten wir in 24 Stunden 95 l/qm). Bei uns rutscht nichts, auch der Boden untendrunter ist fest. Aber ich denke auch, daß das bei uns nur so gut direkt auf Lehmboden ohne Unterbau klappt, weil das leicht am Hang liegt und Wasser gut abfließen kann.
Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6974
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Kunstrasen im Pferdepaddock

Beitragvon b.e.a.s.t » Do 28. Apr 2016, 07:45

Ja, meiner war auch von krb. Ich hab teilgesandeten bestellt und dann eine 3-5 cm Schicht Sand aufgebracht
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com


Zurück zu „Haltung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste